Hannover

Europahalle Messe

Bauherr: Messe AG Hannover
Architekten: Bertram + Bünemann, Hannover
Bauzeit: 1992 - 1993
BRI: 400.000 m³
Baukosten: 67 Mio. €
Leistungen H&P: Vorbereitung und Mitwirkung bei der Vergabe, Objektüberwachung, Projektsteuerung
Fotos ©: Ulrich Ahrensmeier, Garbsen
Mit der Europahalle, einem Neubau anstelle der ehemaligen Halle 2, erhält der nördliche Haupteingang zum Messegelände ein prägnantes Erscheinungsbild. Aufgrund der exponierten Lage und der multifunktiona­len Nutzung – neben Ausstellungen finden hier kulturelle und sportliche Großveranstaltungen statt – hebt sich das Gebäude mit seinem geschwungenen Dach ar­chitektonisch deutlich von der benachbarten Baustruk­tur der Messe ab. Die eingeschossige Halle ist dreischiffig strukturiert, die 25.000 m2 überbaute Fläche dabei weit­gehend stützenfrei. Das Tragwerk besteht aus zwei Rei­hen mit je vier Pylonen. Diese dienen als Auflager und zur Abhängung der Hauptträger – vier Dreigurtbindern, die seitlich jeweils 20 Meter ausschwingen. Die freie Spannweite im Mittelschiff beträgt 120 Meter, dessen Scheitelhöhe 20 Meter. Die große Glasfassade der Euro­pahalle orientiert sich zur grünen Mitte des Messe­ge­ländes.