Hamburg

Casino Esplanade

Bauherr: Spielbank Hamburg
Architekten: Böge Lindner Architekten, Hamburg
Bauzeit: 2005 – 2006
BGF: 3.500 m²
Baukosten: 21 Mio. €
Leistungen H&P: Vorbereitung und Mitwirkung bei der Vergabe, Objektüberwachung
Fotos ©: Klaus Frahm/artur
Das 1907 entstandene Gebäude war zunächst ein Hotel der bürgerlichen Luxusklasse und nach diversen Umbauten wurde im Jahr 2006 das Casino Esplanade eröffnet. Um die Nutzung als Spielcasino zu realisieren, mussten zunächst aufwendige Maßnahmen durchgeführt werden, die schwerwiegende Eingriffe in das konstruktive Gefüge des Gebäudes bedeuteten. Die erforderlichen Bauzwischenzustände und Ablauftaktungen wurden durch Harms & Partner eng mit den fachlich Beteiligten entwickelt, abgestimmt und umgesetzt. Entsprechend der Planung und Konzeption des Casinos wurde eine sehr hochwertige Gestaltung der Oberflächen mit Messing, Hochglanzlackflächen, Stuccolustroputz, Lichtdecken, Einbauten aus hochglanzpolierten Mineralwerkstoffen (Corian) und Lederfaserstoffbekleidungen hergestellt. Das teilweise zerstörte prunkvolle Bestands-Haupttreppenhaus sowie die Fassade wurden entsprechend dem historischen Vorbild ergänzt. Die für die Nutzung als Casino spezifische technische Ausstattung des Gebäudes wurde in enger und umfangreicher Feinabstimmung mit den beteiligten Gewerken ausgeführt.