Elmshorn

Erich Kästner Gemeinschaftsschule

Bauherr: Stadt Elmshorn, Gebäudemanagement
Architekten: Böge Lindner Architekten
Bauzeit: 2010 - 2015
BRI: 77.100 m³
BGF: 19.500 m²
Baukosten: 25 Mio. € (Kostengruppen 200 bis 500)
Leistungen H&P: Vorbereitung und Mitwirkung bei der Vergabe, Objektüberwachung
Fotos ©: Böge Lindner Architekten
Für die Stadt Elmshorn in Schleswig-Holstein wird ein Neubau mit über die EnEV hinausgehenden Gebäudeoptimierungsmaßnahmen für die Erich Kästner Gemeinschaftsschule errichtet. Durch die Lage der Untergeschosse in Grundwassernähe, erfolgte die Gründung mit weißer Wanne.
Die Baumaßnahme wird in unmittelbarer Nähe zum bestehenden Gebäude der Gesamtschule aus den 70er Jahren, in dem der laufende Betrieb mit ca. 1.000 Schülern weitergeführt wird, in zwei Bauabschnitten durchgeführt. Nach der Fertigstellung des ersten Bauabschnittes im  August  2012 wurde der Schulbetrieb im Neubau im März 2013 aufgenommen und das Bestandsgebäude abgerissen. Der zweite Bauabschnitt besteht aus einem weiteren Gebäude und der Sanierung/Ergänzung der bestehenden Turnhallen.
Die Erstellung in mehreren Bauabschnitten und unter laufendem Betrieb erfordert in besonderem Maße eine Anpassung der Baustelleneinrichtung und Logistik.
Die dreigeschossigen mit offenem Erschließungsbereich und Treppenhaus sowie angrenzenden Galerien gestalteten Baukörper der Schule bilden an der Ecke Hainholzer Damm/Fröbelstraße einen kleinen städtischen Platz mit Vorfahrt und dem Haupteingang zur Schule und einem öffentlichen Zugang zur Bibliothek.   
Es werden u.a. naturwissenschaftliche- und technische Fachräume sowie Fachräume für Kunst und Musik einschl. eines Bühnenbereiches geschaffen.