Leipzig / Halle

Feuerwache Nord Flughafen

Bauherr: Flughafen Halle-Leipzig GmbH
Architekten: Architektenpartnerschaft Leipzig-Hannover, Sudau, Storch, Ehlers
Bauzeit: 1998 - 2000
BRI: 7.000 m³
Baukosten: 4 Mio. €
Leistungen H&P: Vorbereitung und Mitwirkung bei der Vergabe, Objektüberwachung, Objektbetreuung
Foto ©: H&P Bauingenieure
Die Feuerwache Nord des Flughafen Leipzig-Halle ist Bestandteil der Norderweiterung des Flughafens. Das Gebäude wurde unmittelbar an der neuen Start- und Landebahn Nord des Flughafens errichtet und ermöglicht so kürzeste Reaktionszeiten im Katastrophenfall. Die Feuerwache ist als fast quadratischer, 1-geschossiger Baukörper um einen Innenhof konzipiert, südlich vorspringend schließt sich die Fahrzeughalle an. Spannung erhält das Gebäude durch die unterschiedliche Höhengliederung und die unterschiedliche Fassadengestaltung. Markant hebt sich die 3-seitige Pfosten-Riegel-Fassade der Fahrzeughalle ab, sie ermöglicht einen interessanten Einblick zu den hochmodernen Feuerwehrfahrzeugen. Das Atriumgebäude ist mit einer Vorhangfassade aus grauen Faserzementplatten verkleidet und beherbergt die Funktions- und Technikräume der Feuerwache. Der Innenhof wurde begrünt und dient als geschützter Außenraum für den Pausenaufenthalt.